Kraftpaket für Deutschland

#

Die Corona-Pandemie hat Deutschland schwer getroffen. Ob Wirtschaft, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer oder Familien: viele leiden unter der aktuellen Lage. Aber es hat sich auch gezeigt: in dieser außergewöhnlichen Situation gab es einen großen Zusammenhalt der ganzen Gesellschaft. Diesen Zusammenhalt brauchen wir auch weiter, denn jetzt gilt es, gemeinsam aus dem Tief wieder herauszukommen und die Wirtschaft in Fahrt zu bringen. Deshalb hat die große Koalition unter Führung der CDU das „Kraftpaket für Deutschland“ verabschiedet.  

Im Interview mit der Welt betonte die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer: „Das ist ein Gesamtpaket, denn als CDU haben wir immer gesagt: Es ist wichtig, dass es nicht nur in die kurzfristigen Maßnahmen geht, sondern dass wir jetzt die Weichen für die Zukunft stellen.“ Insgesamt hat das Paket einen Umfang von 130 Milliarden Euro. Dazu gehört auch, dass die Mehrwertsteuer von Juli an bis Ende 2020 von 19 Prozent auf 16 Prozent und für den ermäßigten Satz von 7 Prozent auf 5 Prozent gesenkt wird. Zur Finanzierung des Pakets, von dem der Bund 120 Milliarden Euro tragen soll, sagte Annegret Kramp-Karrenbauer: „Diese Krise erfordert eine große und historische Antwort, sowohl in Europa als auch bei uns: Es geht darum, dass wir die Wirtschaft ankurbeln und ein gutes Wirtschaftswachstum erzielen. Das gibt uns das Geld, um Schulden zurückzahlen zu können und keine neuen Schulden machen zu müssen – das ist das Beste, was wir an Generationengerechtigkeit geben können.“

Alle Maßnahmen der Bundesregierung im Kampf gegen Corona [hier..]